Viktoria Flachsmeer erhält Scheck über 500 Euro

Etwas für die Flüchtlinge tun, das war das Bestreben von Jann Bunger vom Sportverein Viktoria Flachsmeer. Zusammen mit Matthias Hamel betreut er 21 Flüchtlinge und holt diese Gruppe regelmäßig zum gemeinsamen Fuballspielen zusammen. Ziel ist es die Flüchtlinge im Alter zwischen 18 und 41 Jahren dauerhaft in Fußballmannschaften und anderen Sportgruppen unterzubringen, was bei fünf Fußallern bereits geschehen ist. Weil der eigene Verein nicht alle Sportler in seinen Mannschaften einsetzen kann, bemühen sich Jann und Matthias diese in den Nachbarvereinen unterzubringen. Eine Spende ermöglichte bereits den Kauf von 20 Paaren Fußballschuhen, die den Flüchtlingen leihweise zur Verfügung gestellt werden. Für weitere Maßnahmen kann jetzt der Scheck über 500 Euro von der Egidius Braun Stiftung verwendet werden. Aus dieser von der Bundesregierung und der Nationalmannschaft unterstützten  Flüchtlingsiniative des Deutschen Fußballbundes, konnten seit März 2015 bereits 1,5 Millionen Euro an 3000 Vereinen verteilt werden.

Der Vorsitzender des Fußballkreises Leer Leer überreichet mit der Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann, in Anwesenheit des Westoverledinger Bürgermeister Theo Douwes, der Vereinsvorsitzenden Grietje Kuhlmann den Scheck.

 

 

Foto. Weiland

Das Foto zeigt die Ball- und Scheckübergabe.

Namen zum Bild:

Hinten von links:
Matthias Hamel Viktoria Flachsmeer, Johann Schön und Hermann Weiland NFV, Bürgermeister Theo Doewes, Jann Bunger Viktoria Flachsmeer

Vorne Mitte von links:
Grietje Kublmann Viktoria Flachsmeer, Gitta Connemann MdB. seitlich zwei der Flüchtlinge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

<- Zurück zu: Aktuelles